Kücken schreddern. Der Postillon: Endlich macht Kükenschreddern Sinn: McDonald's stellt McBabyChicken vor

Kükenschreddern bleibt nach Urteil erlaubt

Kücken schreddern

Politik, Industrie und Verbraucher suchen nach Alternativen. Genau betrachtet ist das alles ziemlich pervers. Die Rede ist von ein bis zwei Cent pro Ei. Bereits 1985 hatte das Unternehmen mit dem McRib eine sinnvolle Verwendung für alte Autoreifen, Asbest und Schweinenasen gefunden. Anders als Schlachttiere würden die männlichen Küken zum frühestmöglichen Zeitpunkt getötet. Ankündigung macht Hoffung Der Bundewirtschaftsminister Christian Schmidt will das neue Gerät für die Hühnereier bei der Grünen Woche in Berlin vorstellen. Schon seit Jahren verspricht die Politik ein Ende der Praxis.

Next

Tötung von Eintagsküken: Diese Alternativen gibt es

Kücken schreddern

Dem Tierschutz sei damit nicht geholfen. Für die Lebensmittelindustrie gelten sie daher als unbrauchbar, ihre Aufzucht lohnt sich nicht. Dort werden sowohl den Legehennen die Schnäbel nicht gekürzt daher der Name: Spitz , als auch die männlichen Küken mit aufgezogen. Das Haarstylingprodukt, welches sich schon im 18. Das Geschlecht konnte man jahrzehntelang erst nach dem Schlüpfen erkennen. Online abrufbar unter: zuletzt abgerufen am 17. Doch bis sie als Gerät in Brütereien stehen, wird weitere Zeit vergehen.

Next

Männliche Küken: Erich Wesjohann und Rewe wollen Schreddern beenden

Kücken schreddern

Ab Oktober sollen die Eier mit einem besonderen Etikett in einigen norddeutschen Supermärkten zu finden sein. Doch sobald die Technik zur frühen Geschlechtsbestimmung der Küken zur Verfügung stehe, greife das Tierschutzgesetz, so Schmidt. Alle Herzbube-Eier stammen aus Bodenhaltung und sind deutschlandweit erhältlich. Doch nun machen neue Zahlen der Bundesregierung klar: Statt wie geplant weniger, mussten zuletzt sogar wieder mehr Küken dran glauben. Natürlich nur ein bedauerlicher Einzelfall aus Berlin. Und was passiert mit dem Fleisch der Brüderküken? Manche werden nicht einmal getötet, bevor sie im Müll landen.

Next

Küken schreddern: Massentötung bleibt in Deutschland erlaubt

Kücken schreddern

Eigentlich findet nahezu jeder Hühnerbabys süß — und gleichzeitig ist jeder, der Eier konsumiert, für ihren frühen Tod mitverantwortlich. Das Problem: Das Verbot greift erst dann, wenn es auch eine Technik gibt, die das massenhafte Töten von Küken überflüssig macht. Wir stellen Dir sechs spannende Podcasts zum Thema Nachhaltigkeit vor. Dies erfolgte, nachdem die Staatsanwaltschaft Münster das Töten von männlichen Küken als tiergesetzwidrig eingeschätzt hatte. . Sie sind für die Zucht von Legehennen überflüssig und eignen sich auch nicht für die Mast. In der Bio-Landwirtschaft werden diese Rassen jetzt aber verstärkt eingesetzt, und das Bundeslandwirtschaftsministerium will solche Entwicklungen mit Fördergeldern unterstützen.

Next

Undercover

Kücken schreddern

Aber dennoch:Sie können eine Tötung beklagen. In kaum einem Bereich wird soviel gelogen wie beim Essen. Gerüchten zufolge könnte auch die Konkurrenz schon bald nachziehen. Darüber hinaus gibt es weitere regionale Initiativen. Die Eier- und Fleischmenge der Rassetiere ist dabei aber etwa ein Drittel geringer im Vergleich zu hochgezüchteten Hybridtieren. Eine Packung mit sechs Eiern würde dann 18 Cent teurer, hat Behrens ausgerechnet. Er wirft Christian Schmidt vor, seit zwei Jahren Versprechen bezüglich der Abschaffung des Küken-Schredderns zu machen.

Next

Einkaufstipps: Leckere Eier ohne Küken

Kücken schreddern

Die ersten Eier, die von Legehennen gelegt wurden, die mit Hilfe des Seleggt-Verfahrens erzeugt wurden das heißt, dass die Brüder der Legehennen nicht getötet, sondern nach dem 9. Dies ist besonders grausam, da eine Hühnermutter schon vor der Geburt Kontakt zu ihren ungeborenen Küken aufnimmt und sich über verschiedene Pieplaute mit ihnen unterhält. Dadurch sollen männliche Küken gar nicht erst ausgebrütet werden. Erst hat man uns den unsäglichen Euro auferlegt und dann kam mit der Agenda 2010 die Armut. Ausgerechnet kurz vor Ostern werden nun neue Zahlen bekannt. Bislang gibt es zu diesem Verfahren, dem Kükenschreddern, nur eine Alternative: die Gaskammer. Mit dieser Probe kann das Geschlecht ermittelt werden.

Next