Mit mops ans meer. PUG! goes my heart: April 2012

Kinderbuchkiste : Zorro der Mops

Mit mops ans meer

Eine abenteuerlustige Familie, die extra aus der Stadt hier her gezogen waren weil die Eltern gehört hatten, dass im Bummelwald wilde Tiere wohnten und im Bummelbach sollte es ein Wassermonster im Dauerschlaf geben. An dem Abend haben wir uns noch schlau gemacht, wie und wo man am besten Fotos vom Le Mont Saint Michel machen kann und haben bemerkt, dass es gar nicht so einfach ist. Wir hatten ganz viel Glück und hatten einen Zeitpunkt erwischt, an dem kaum andere Menschen unterwegs waren. Sie sind der Faszination der Bretagne erlegen und haben die mehr als 1000 km lange Anfahrt nicht gescheut. Die Abendrunde haben wir durch Felder ans Meer gemacht. Also haben wir das Haus eine Woche gebucht und zwei Übernachtungen auf der Hinreise, entlang der Küste.

Next

HARIBO international: no. 1 in fruit gummies worldwide

Mit mops ans meer

Der Wanderweg G34, ein Küstenwanderweg, der sich Bucht für Bucht an der gesamten Bretagne entlang schängelt, ist vom Haus in 5 Gehminuten zu erreichen. Die französische Gastgeberfamilie war sehr hundefreundlich und zauberte uns noch ein leckeres Abendessen vor Ort. Auf den Tag genau vor vier Jahren waren in Wien. Mit Walzermusik und Sachertorte schwebten wir über Wien. Die Hunde sind dort in der Regel an der Leine zu führen, aber es sagt keiner der wenigen Menschen etwas, wenn die Hunde am Strand ohne Leine laufen und toben! Wir haben den Wanderweg Richtung Süden ausprobiert und eine 5 stündige Tagestour gemacht. Es war nämlich keine gewöhnliche Fahrt.

Next

Avec deux chiens dans la Bretagne

Mit mops ans meer

Wir hatten eine Jahreszeit erwischt in der kaum etwas los war - Entspannung pur. Bei mehreren Recherchen haben wir gelesen, dass Frankreich ein sehr hundefreundliches Land sein soll. Entlang der weißen Strandbuchten mit Blumenwiesen und Dünen schlängelt sich der Wanderweg an der Küste entlang und ist stets gut begehbar. Wow - sehr sehenswert und mit Hunden gar kein Problem. Wenn das mal kein Grund ist, dieser schönen Stadt einen Fernweh-Freitag zu widmen. Am liebsten natürlich in der Nähe vom Meer.

Next

PUG! goes my heart: April 2012

Mit mops ans meer

Eins der Highlights war Le Pointe Saint Mathieu im Süden. Ein Sonne-Wolken-Mix und knapp 20 Grad waren perfekt nach einer langen Autofahrt. Kotbeutel und Mülleimer waren vor Ort auch vorhanden. Das ist irgendwie nicht so ganz mein Fall. Am Ende hat ja auch alles irgendwie geklappt. Im Fall von Wien hieß das: Sisi und Franz in der Hofburg und in Schönbrunn besucht, Schnitzel gegessen, auf dem Naschmarkt gebummelt, eine Reihe Museen abgeklappert, im Theater gewesen und mit dem Riesenrad auf dem Prater gefahren. Erzählt uns von Bernhardinowitsch, dem Bernhardiner der eine halbe Ewigkeit schon in seiner Hundehütte am Breiten Weg wohnt, von einem alten traurig aussehendem Gebäude in dessen Innerem riesige Haken von der Decke hängen und Förderbänder von Spinnweben bedeckt ein trostloses Bild bieten.

Next

Avec deux chiens dans la Bretagne

Mit mops ans meer

Der Besuch beim Le Mont Saint Michel lohnte sich sehr! Ein modernes und gemütliches Zimmer mit ausreichend Platz für die Hunde und einem sehr netten Empfang durch die Vermieter. Aber es gibt auch schöne Sachen mit Dog Prints. Mit seiner Familie war er erst einst hier her gekommen. Ein fast menschenleeres Städtchen, mit einer kleinen Hauptstraße, die direkt ans Wasser führt. Einige wenige aber gemütliche Cafés und Bars laden zum Mittagessen ein und urige Geschäfte verkaufen Selbstgemachtes aus der Region.

Next

3.7.2015 Kesslers Expedition rbb Mit Mops ans Meer Teil 2

Mit mops ans meer

Wir waren alle müde von der Reise, aber glücklich mit vielen schönen Urlaubserinnerungen im Herzen. Der kleine Mann brachte zwar gute Laune, dafür aber jede Woche eine neue Krankheit mit aus der Kita. Am nahegelegenen Strand, den wir in wenigen Minuten Gehweg erreicht haben, durften wir an einem Abend einen wunderschönen Sonnenuntergang sehen. Der Wanderweg G34 führt ebenfalls an dem Ponte Saint Mathiues vorbei, so dass man von dort aus wieder wunderbar entlang der Küste wandern kann. Alles passte wunderbar - zwar hatte die Sonne sich noch nicht blicken lassen, aber wir waren fast alleine und es war Ebbe, so dass wir durch das Watt zwischen Festland und Insel laufen konnten.

Next

PUG! goes my heart: April 2012

Mit mops ans meer

Wir machten einen Familienausflug und KleinC trug dabei Strumpfhosen. Sehr freundlich wurden wir von den Gastgebern empfangen. Mathilde und der kleine Mann läuteten die Gartensaison ein. Viele kleine Abzweigungen laden zu kleinen Abenteuern in den Buchten ein- wir waren begeistert! Unser Haus hatte 90m2 Wohnfläche, 300m2 eingezäunten Garten und eine Entfernung von 150m zum Meer. Auf dem Weg sind wir an der urigen Hafenstadt Honfleur vorbeigekommen.

Next